Donnerstag, 7. April 2011

Chocolate Chip Cookies


Ich liebe diese Kekse mit Schokoladenstücken, die ich zum ersten Mal beim Schüleraustausch in den USA gekostet habe. Jedenfalls waren die dort so lecker, dass ich mich sehr gut erinnere, was ähnliches werde ich davor auch schon mal gegessen haben. Danach ganz sicher, auch hier in Deutschland. Nun wollte ich Chocolate Chip Cookies auch ein Mal selbst herstellen. Auf meiner Suche bin ich auf 1000 allerbeste Rezepte gestoßen. Wen wundert's bei so einem Klassiker, und das mit dem besten Rezept ist ja eh subjektiv. Die Resonanz bei diesem und bei diesem Rezept des Blogs Smitten Kitchen war allerdings so hoch und positiv, dass ich mich mehr oder weniger daran halten wollte. So sehr unterscheiden sich die beiden Rezepte auch gar nicht, mir ist jedenfalls aufgefallen, dass der braune Zucker integraler Bestandteil der Cookies ist, damit diese schon "chewy" werden. Allerdings habe ich dann doch ein paar Änderungen vorgenommen, wie weniger Zucker, und die Mengenangaben etwas einfacher für die Messung in Gramm gemacht, deshalb schreibe ich weiter unten nochmal alles auf. Ich habe mich auch nicht getraut, 1/2 TL Salz zu nehmen, obwohl ich den leicht salzigen Geschmack gar nicht so schlecht finde.
Der Teig wurde ganz von Hand gerührt, bin sehr stolz auf mich. Einkaufen gehen und backen ist im Moment DER Sportersatz für mich, weil ich es irgendwie noch nicht schaffe, mich zum Joggen aufzuraffen. Denn nicht mal mehr das Wetter ist zur Zeit eine Ausrede.


Chocolate Chip Cookies

bei mir ergab es 45 Kekse mit einem Durchmesser von 4-5 cm (3 Bleche)

250 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
175 g Butter, weich
100 g brauner Zucker
100 g weißer Zucker, nach Geschmack mehr
1 Pck.Vanillezucker
1 Ei
1 Eigelb
150 g in Stücke gehackte Schokolade nach Wahl oder Schokoladentropfen

Den Ofen auf 165°C vorheizen. Die weiche Butter in einer Schüssel mit dem braunen, weißen, und Vanillezucker verrühren. Das Ei und das zusätzliche Eigelb mit unter die Masse mischen. Das Mehl zusammen mit dem Salz und Backpulver einsieben. Den Teig rühren, bis eine homogene Masse entsteht. Am Schluss die Schokostücke unterheben. Mit 2 Teelöffeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech 15 kleine Teigkugeln verteilen. Den Platz auf dem Backblech bestmöglich ausnutzen, da die Kekse in die Breite gehen. Ca. 10 Minuten im Ofen lassen. Der Teig sollte nach dem Backen durch sein, aber nicht zu lange gebacken werden, sodass die Kekse außen knusprig, aber innen noch weich sind.

Kommentare:

  1. Obwohl ich Cookies so gern esse, hab ich unfassbarerweise noch nie welche selbst gebacken. Jetzt wird's aber bald auch mal Zeit für mich, vielleicht ja dann gleich nach Deinem Rezept :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hahahaha, ich mag deine Definition von "Sport", nach der bin ich fast sowas wie ne Sportskanone!

    Die Cookies sehen echt sehr lecker aus, außen knusprig und innen weich hört sich PERFEKT an! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hab ebenfalls noch nie selbst richtig klassische Chocolate Chip Cookies gebacken...

    Aber mein Sportprogramm sieht ähnlich aus wie deins. Nur zusätzlich noch ab und an Bücher aus der Bib nach Hause und wieder zurück schleppen kommt noch hinzu... ;D

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, Du bist scheinbar eine "Sportskanone" wie ich... ;) Die Cookies sehen richtig lecker aus!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Na dann auf geht's, Mädels, wenn ihr Sport machen wollt, backt Cookies ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Hmm! Das Rezept hört sich wirklich lecker an! Wenn ich Chocolate Chip Cookies backe, mische ich immer noch etwas gehackte Walnüsse in den Teig. Normalerweise mag ich keine Walnüsse, aber in diesen Keksen finde ich sie einfach unwiederstehlich. Versuche es doch mal wenn du Lust hast ;)

    AntwortenLöschen
  7. @ Lavandeetsucre: Danke für den Tipp, das kann ich wirklich mal versuchen.

    AntwortenLöschen