Dienstag, 26. April 2011

Pastasaucen IV: Emiliana


 Weiter geht's mit den klassischen Pastagerichten: diesmal mit den Nudeln in der Sahnesauce mit Schinken und Erbsen, die nach einem klangvollen und vokalreichen italienischen Frauennamen benannt sind - einfach schön. Die Penne gibt es bei mir regelmäßig nach folgendem Rezept:


Penne alla Emiliana

für 2 Portionen

200 g Penne
1 EL Butter
1 kleine Zwiebel
70 g Schinken
1 EL Mehl
50 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
100 g Erbsen (TK)
Salz
Pfeffer

Die Penne während der Zubereitung der Sauce in Salzwasser abkochen. Die Zwiebel waschen, schälen, kleinschneiden und in der geschmolzenen Butter in einer Pfanne anbraten. Nach wenigen Minuten den Schinken hinzufügen, ganz kurz mitbraten und dann das Mehl darüber streuen. Mit der Brühe ablöschen und den Pfanneninhalt aufkochen lassen. Nun die Sahne und die noch tiefgekühlten Erbsen hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und circa weitere 5 Minuten bei niedriger bis mittlerer Temperatur auf dem Herd lassen. Die Nudeln abgießen und mit der Sauce vermengen.

Kommentare:

  1. Oh, die liebe ich! Definitiv eine meiner Lieblingssoßen, auch wenn es sie bei mir relativ untypisch meist mit Gnocchi gibt.

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt Ina, ich erinnere mich an die selbstgemachten Gnocchi. Also ich finde keinen Grund, der gegen Gnocchi zu der Sauce spricht.

    AntwortenLöschen