Donnerstag, 14. Dezember 2017

Schon beim Frühstück im Advent angekommen: cremiger Spekulatius-Aufstrich

Diesen leckeren Brotaufstrich habe ich bei Pinterest entdeckt. Er wurde zum besten winterlichen Brotaufstrich gewählt! Und er hat es verdient!!!

Wenn es bei uns bisher einen süßen Aufstrich auf's Frühstücksbrot gab, dann klassisch Marmelade, selbstgemacht und in vielen Varianten. Hätte ich nicht bei meiner Tochter in der "Black Forest Lodge" den Karamell-Cashew-Aufstrich kennengelernt, wäre ich vermutlich gar nicht auf dieses Rezept aufmerksam geworden. Aber ich habe ihn probiert und bin wie viele andere Gäste begeistert.

Das ist jedenfalls der Grund, daß ich den Spekulatius-Aufstrich in 3 Varianten ausprobiert habe. Die 1.Variante war der Aufstrich genau nach Rezept. Er hat uns gleich sehr lecker geschmeckt, allerdings habe ich den Crunchy-Effekt vom Karamell-Cashew-Aufstrich vermisst.
Also hab ich bei der 2. Variante 100 g Cashew's mit dem Messer gehackt und untergemischt. Diese Variante ist auch lecker, aber die Nüsse müssen nicht unbedingt sein.
Die 3. Variante ist dann der vegane Spekulatius-Aufstrich. Ich habe dazu Alsan-Margarine u. Sojacreme Cuisine von Alnatura verwendet. Er ist genau so cremig geworden und schmeckt super lecker genau wie das Originalrezept.


Das Rezept findet man hierIch habe es ganz genau so gemacht. Zum Zerkleinern der Spekulatius-Kekse habe ich eine Moulinette verwendet.  


 

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen