Freitag, 25. Mai 2018

Buttermilchtorte - erfrischend für warme Tage


Wieder ein Rezept von einer Kollegin. Ich muss gestehen, daß viele Koch- und Backrezepte am Arbeitsplatz mit und ohne Kostprobe ausgetauscht werden. Nicht, daß wir sonst nichts zu tun hätten, aber das geht nebenbei, wenn der Hunger oder die Gelüste kommen.
Die Buttermilchmasse schmeckt durch die Zitronen- und Orangenschale sehr erfrischend. Noch besser als mit Erdbeeren, wie dieses Mal, schmeckt sie mit frischen Himbeeren und aufgeschnitten sehen die Stücke dann noch schöner aus.


Buttermilchtorte

Zutaten für den Bisquitteig: (Form 28 cm Durchmesser)

5 Eier
5 EL lauwarmes Wasser
1 Prise Salz
150 g Zucker
etwas feingeriebene, ungespritzte Zitronenschale
150 g Mehl oder
100 g Mehl und 50 g Speisestärke

Den Backofen vorheizen.
In den Tortenring (Boden) Pergament- oder Backpapier einspannen.
Der Rand darf nicht eingefettet werden, da sich sonst der Kuchen beim Backen zusammenzieht.

Nun die Eier teilen und zunächst in einer Schüssel Eigelb mit Zucker, in der zweiten Eiweiß mit Wasser und Salz steif schlagen. 
Dann das Eiweiß auf den Eischaum geben, Mehl darübersieben und mit dem Schneebesen
alles unterheben.

Den Teig in die vorbereitete Form geben und glattstreichen.  
Im Backofen bei 200°C ca. 25 Minuten backen.

Den fertigen Kuchen sofort noch heiß aus der Form nehmen und das Papier ablösen, damit die Feuchtigkeit verdampfen kann. 

Nach dem Erkalten den Biskuitteig durchschneiden. Der obere Teil für den Deckel darf etwas dünner sein. Diesen Teil mit Hilfe eines Tortenteilers gleich in 16 Teile schneiden.

Die Form jetzt am Rand etwas fetten und das untere Teil des Bisquitbodens in die Form legen.
 Die Früchte (Himbeeren ganz, Erdbeeren etwas zerkleinert) auf dem Boden gleichmäßig verteilen.

Zutaten für die Buttermilchmasse:

1 kg Buttermilch
Orangen u. Zitronenschale nach Geschmack
Vanillezucker
200 g Zucker
1/2 lSahne
3 P. gemahlene Gelatine
250 g Erdbeeren oder Himbeeren
Puderzucker zum Bestäuben

Für die Buttermilchmasse erst die Gelatine nach Anweisung auf dem Päckchen mit Wasser anrühren und quellen lassen.
Währenddessen die Buttermilch mit dem Vanillezucker, der Zitronen- und Orangenschale und dem Zucker verrühren. Die Sahne steif schlagen.
Nun die Gelatine in einem kleinen Kochtopf bei geringer Hitze auflösen.
Erst esslöffenweise die kalte Buttermilchmasse vorsichtig unter die Gelatine mischen. 
Dann diese Masse in die Schüssel mit der Buttermilchmasse geben und vermischen.
Anschließend zügig die Sahne unterheben. 
Bei diesem Rezept geliert die Masse ziemlich schnell und kann deshalb gleich auf den Bisquitboden mit den Früchten gegeben werden.
Eventuell zusätzlich mit einem Tortenring stützen wenn die Masse nicht ganz in die Form geht. Glattstreichen und dann die vorbereiteten 16 Bisquitteile darauf legen (siehe Bild).


Mindestens 3-4 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Vorsichtig den Rand lösen und mit einem Tortenheber aus der Form nehmen.
Mit Puderzucker bestäuben.
 

Kommentare:

  1. Die nächsten Tage sollen heiß werden, da kommt mir solch eine Buttermilchtorte genau richtig. Die Kombination Zitrone, Orange und Erdbeer bzw. Himbeer mit der erfrischenden Buttermich macht mich richtig an.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sigrid,
    ja das ist eine Sommertorte. Die passt jetzt.
    Viel Spaß und guten Appetit.
    Liebe Grüße
    Gertrud

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://noplainvanillakitchen.blogspot.de/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.