Montag, 2. Januar 2012

Ein würdiger Jahresabschluss: Nudeln mit Möhrenpesto

Den Silvesterabend (und auch einen großen Teil des Tages) haben wir ganz gemütlich in meiner Wohnung verbracht. Und dennoch waren wir richtig beschäftigt mit Brettspielen, dem gegenseitigen Erzählen unserer Highlights im vergangenen Jahr, Geschichten wie dem Gummibärchenorakel und Bleigießen, und natürlich hat auch das Kochen, Essen und Trinken eine wichtige Rolle gespielt.


Zu unserem Menü gehörte ein Aperitiv aus Sekt, Holunderblütensirup und gefrorenen Himbeeren. Als Vorspeise gab es Bruschetta mit Knoblauch, Basilikum, Mozzarella und Tomaten (hab ich leider zu fotografieren vergessen). Zum Hauptgang haben wir uns dann für Spaghetti mit Möhrenpesto entschieden. Und der krönende Abschluss war ganz klassisch Tiramisu, bei dessen Herstellung ich viel mehr zugeschaut und gelernt habe.

Das Möhrenpesto habe ich der Living at Home Spezial im Sommer entdeckt, das Rezept ist auch auf der Webseite veröffentlicht. Durch das Karamellisieren der Karottenstücke vor dem Zerkleinern schmeckt das Pesto dann leicht süßlich, und zusammen mit den anderen Zutaten wie Pinienkernen, Feta, Thymian und Zitrone ganz besonders. Und da waren wir uns einig: Das war ein würdiger Jahresabschluss, auch kulinarisch.

Kommentare:

  1. möhrenpesto? das lese ich bei dir zum ersten mal... das hört sich wirklich an, als wäre es ein würdiger jahresabschluss gewesen.. das merke ich mir ;-)

    liebe grüße

    trina

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, klingt undgewöhnlich, das haben die anderen auch gesagt. Dafür waren wir dann neugierig. Und zum Glück hat es dann allen sehr gut geschmeckt!

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die Idee hat mich auch sofort angesprochen. Und selbst wäre ich auch nicht darauf gekommen.

    AntwortenLöschen