Dienstag, 20. April 2021

Indisch frisch: Dhal mit Birnen-Pickles und Pappadums

Immer wenn ich bei meinem Bruder mit Familie zu Gast bin, so bin ich sehr gespannt, was es zu essen gibt. Das Essen ist immer gesund, meist vegan (aber sicher vegetarisch) und etwas Neues. Ich reise eigentlich immer mit einem Rezept im Gepäck nach Hause, das ich unbedingt selbst auch mal machen muss.

So auch beim letzten Besuch. Da gab es indisches Essen: Dhal mit Birnen-Pickles und Pappadums. 

Dhal ist mir bekannt, meine Standard-Version ist mit Spinat. In diesem Rezept ist es mit Karotten. Und Mung-Bohnen. Aber man kann auch einfach rote oder gelbe Linsen nehmen, die müssen nicht vorher einweichen.

Das Besondere waren die Birnen-Pickles. Das Birnen-Zwiebel-Koriander-Relish schmeckt so wunderbar erfrischend und begleitet das milde Dhal perfekt.

Und hinter Pappadums verbergen sich selbstgemachte Cracker. Aus Kichererbsenmehl. Man kann aber auch z.B. Maismehl verwenden. Die ergänzen Dhal und Pickles perfekt.

Wer gerne indisch, kreativ, vegan kocht: unbedingt nachmachen!


Das Rezept ist - wie so viele tolle Rezepte - von Schrot&Korn. Hier ist es veröffentlicht. Eine Anmerkung: die 210 ml Wasser im Rezept sind aufgeteilt in 150 ml für das Dhal und 60 für die Pappadums. Als wir das Rezept zuhause nachgemacht haben, haben wir 210 ml für die Pappadums verwendet, was zu viel war. Demensprechend haben wir mehr Mehl genommen und so hatten wir vier Mal so viel Cracker wie eigentlich benötigt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://noplainvanillakitchen.blogspot.de/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.