Sonntag, 30. Januar 2011

Quiche und Wein und ganz viel zu erzählen

Am Freitag bekam ich zum Abendessen Besuch von einer Kommilitonin. Wir hatten uns ewig nicht gesehen und folglich sehr viel Neuigkeiten auszutauschen. Und zwar hatten wir so viel zu erzählen, dass lediglich für kurze Zeit Schweigen herrschte, als wir beide den Mund voll hatten. Zum Essen hatte nämlich ich eine Quiche vorbereitet. Mein Mürbeteig für Quiche hat sich bewährt und als Gemüse habe ich Lauch, Pilzen und Karotten gewählt, schön bunt, winterlich und vegetarisch.
Meine Rettung war, dass mein Besuch überraschenderweise einen Weißwein mitgebracht hatte, der wunderbar zum Essen passte, und zwar einen grünen Veltliner (ich habe im Moment nämlich gar keinen guten Weißwein mehr daheim, sondern nur solch einen, der maximal für's Kochen geht). Insgesamt ein sehr gelungener Abend!

 
Gemüsequiche mit Champignons, Lauch und Karotten

für eine Quicheform mit 28 cm Durchmesser

Für den Mürbeteig:
200 g Mehl
100 g Butter
60 ml kaltes Wasser
1 Prise Salz

Für den Belag:
100 g Champignons
200 g Karotten
3 Stangen Frühlingszwiebel
20 g Butter zum Anbraten (+ etwas Butter für die Form)

Für den Guss:
2 Eier
150 ml Sahne
150 g Frischkäse
100 g geriebener Gouda
Salz
Pfeffer
 
Aus Mehl, Butter, Wasser und Salz einen Mürbeteig kneten und anschließend für ca. 1 Stunde im Kühlschrank in einer Frischhaltefolie verpackt kalt stellen.

Das Gemüse waschen. Die Champignons entstielen und in dünne Streifen schneiden und in einem Topf in etwas Butter ca.10 Minuten andünsten. Die Karotten schälen und mit einem Küchenhobel raspeln. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und anschließend in einer Pfanne mit Butter braten. Nach ca. 3 Minuten die Karottenraspel hinzufügen und für ca. weitere 7 Minuten auf dem Herd lassen. Das Gemüse kann während des Vorkochens schon etwas gewürzt werden.

Nun kann der Guss zubereitet werden. Eier, Sahne und den Frischkäse mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu einer homogenen Masse verrühren.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Teig nach der Kühlzeit ausrollen und die Form damit auslegen, dabei einen Rand hochziehen.Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Nun das Gemüse in der Quicheform verteilen, den Guss darübergeben und zuletzt mit dem Käse bestreuen. Bei 200° C (Ober und Unterhitze) ca. 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Kommentare:

  1. Hmmm, lecker! Quiche zählt zu den Top-Drei meiner absoluten Lieblingsessen und die hier wäre ganz sicher nach meinem Geschmack!

    AntwortenLöschen
  2. Die Quiche klingt echt gut :) Quiche hab ich schon ewig nicht mehr gemacht, danke für die Erinnerung! Und grüner Veltliner geht immer, find ich ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch ein großer Fan von Quiche. Vor allem den Mürbeteig finde ich so lecker in Kombination mit Gemüse. Und so eine Quiche sieht auch schön aus.

    AntwortenLöschen