Donnerstag, 22. November 2018

In Käselaune: Toasts mit Fourme d'Ambert und Spinat

Von meiner Fourme d'Ambert-Lieferung aus Frankreich habe ich schon zwei Mal Nudeln gemacht, Salat, den Käse einfach so gegessen und zuletzt noch mit Spinat kombiniert. Und zwar in Form von Toasts aus dem Ofen, die wirklich schnell gehen. Der Käse schmeckt - wie fast alle Käsesorten - geschmolzen einfach auch wunderbar - mild und cremig.

Natürlich kann man Anstatt dem Fourme d'Ambert auch eine andere Blauschimmelkäsesorte verwenden für das Rezept.


Toasts mit Fourme d'Ambert und Spinat

für 2 Portionen / 4 Toasts

4 Scheiben Vollkornbrot
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
500 g Spinat
Salz 
Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer
2 EL Sesam
80 g Fourme d'Ambert

Den Ofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Den Spinat waschen. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und beides fein hacken. In einem Topf das Öl erhitzen, zunächst die Zwiebeln zugeben, 2 Minuten später den Knoblauch. Nach ca. 3 Minuten den Spinat  hinzufügen und blanchieren, bis er in sich zusammenfällt. Nun die Flüssigkeit abgießen und den Spinat gut ausdrücken (ich breite ihn immer aus, damit er schneller kalt wird und drücke ihn dann in einem Sieb aus). Den Spinat groß hacken und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Den Sesam untermengen.

Die Spinatmischung auf den Toastscheiben verteilen. Den Fourme d'Ambert in kleine Stücke schneiden und die Toasts damit belegen.Im Ofen ca. 10 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist.


Kommentare:

  1. Was für eine tolle Idee. Ich liebe Spinat und Käse und Toast. Muss ich unbedingt ausprobieren.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://noplainvanillakitchen.blogspot.de/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.