Samstag, 8. Februar 2020

Besser spät als nie: Paprika-Frischkäse - ein einfacher und leckerer Brotaufstrich


Wo wir gerade bei Paprika sind ... Mir ist ein Rezept mit Paprika eingefallen, welches ich schon seit Monaten verbloggen will. Es mangelt mir in der Tat nicht an Rezepten, sondern viel mehr daran, über diese auf dem Blog zu schreiben.

Nun gut, besser spät als nie. Diesen leckeren Aufstrich habe ich bereits öfter für meine Gäste zum Abendessen zubereitet. Als "Extra" neben einer Suppe und frischem Brot. Und quasi als Sicherheit für mich, dass wenn jemand die Suppe nicht schmeckt, derjenige sich trotzdem auf leckere Art satt essen kann.

Die Zutatenliste ist übersichtlich: Frischkäse, Paprika, Ajvar und Schnittlauch. Das Ergebnis ist erstaunlich lecker. Für tolle Brotaufstriche braucht es eigentlich nie viele Zutaten, sondern einfach die richtigen. Das ist ein weiteres Beispiel. Hier geht's zum Rezept.

Kommentare:

  1. Paprika-Frischkäse mache ich im Sommer auch gerne. Bisher immer nur mit gerösteter Paprika, weil ich Ajvar noch nicht im Supermarkt gefunden habe...

    Viele Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia,
      das klingt ja nach einer Luxusvariante des Aufstriches.
      Ajvar ist in vielen "gut sortierten" Supermärkten zu finden, wie man so schön sagt.
      Gruss,
      Sarah

      Löschen
  2. Liebe Sarah, ich bin froh, dass du das Rezept nun verbloggt hast. Der Aufstrich klingt sehr lecker.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://noplainvanillakitchen.blogspot.de/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.