Sonntag, 21. Februar 2021

Blumenkohlsuppe mit Meerrettich - echt scharf

Diese würzige und gehaltvolle Blumenkohlsuppe eignet sich auch als kleines Mittagessen.
Nach dem Pürieren des Blumenkohls mit den Frühlingszwiebeln hatte sie schon eine sehr schöne grüne appetitliche Farbe. 
Scharf machen sie dann der Meerrettich, Cayennepfeffer, Sojasoße und auch die Gartenkresse.
Wenn man diese Zutaten mag, ist man mit dieser wärmenden Suppe gut dran.


Blumenkohlsuppe mit Meerrettich

Zutaten für 2 Portionen:
 
1 Bund Frühlingszwiebeln
150 g schnittfester Tofu
2 EL geröstete Erdnusskerne
500 ml Gemüsebrühe
Cayennepfeffer
Thymianblättchen (frisch oder gerebelt)
400 g kleine Blumenkohlröschen
1 EL Rapsöl
1-2 TL Sojasoße
Edelsüßpaprika
100 ml (Kaffee)-Sahne
2 TL Meerrettich (Glas)
1/2 Kästchen Gartenkresse

Frühlingszwiebeln putzen, abspülen und klein schneiden. Tofu und Erdnüsse getrennt grob hacken.
Gemüsebrühe mit Cayennepfeffer und Thymian aufkochen. Blumenkohl und Lauchzwiebeln zugeben und alles bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Inzwischen Tofu in einer beschichteten Pfanne in Rapsöl kurz krümelig braten und mit Cayennepfeffer, Sojasoße und Edelsüß-Paprika würzen.

1-2 Kellen Blumenkohlröschen für die Einlage entnehmen. Sahne zur Suppe geben und weitere 10 Minuten köcheln. Dann pürieren und die Suppe mit Meerrettich und Gewürzen abschmecken.
 
Blumenkohlröschen und gebratenen Tofu zurück in die Suppe geben und mit Nüssen und Kresse bestreuen.

Kommentare:

  1. Blumenkohl und Meerrettich?! Das klingt nach einer super Kombination!

    Ich habe heute im Garten Meerrettich gefunden, ziemlich jung und mild. Der wäre dafür glaube ich auch gut geeignet.

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja liebe Barbara.
    Mit frischem Meerrettich schmeckt sie bestimmt noch besser.
    Eigener Meerrettich. Wie klasse!!
    Meinst du, der gedeiht auch im Kräuterbeet?
    Liebe Grüsse
    Gertrud

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://noplainvanillakitchen.blogspot.de/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.